Sinnsuche IV

Das Leben bietet so viele Möglichkeiten. Du musst nur zugreifen.
Genau das ist mein Problem. Es sind zu viele Möglichkeiten. Ich stehe vor dem riesigen Regal des Lebens, überwältigt vom Angebot und habe schon längst den Überblick verloren.
Wo war nochmal die Packung mit dem aufregenden Leben? – Ah da. Aber waren da nicht finanzielle Einbußen mit drin?
Das konventionelle Leben? – Hier, direkt vor mir. Aber das hat so eine langweilige Verpackung. Und außerdem haben das schon so viele.
Oh, da oben sind die Traumjobs, aber welchen genau soll ich da nehmen, sie versprechen doch alle das große Glück.
Es ist zum Verzweifeln. Die Auswahl ist zu groß.
Das ist wie mit den Zahnbürsten. Früher, also mein früher, also zu DDR Zeiten, da gab es im Handel, also in der Kaufhalle, ganze 3 verschiedene Sorten Zahnbürsten. Wobei der einzige Unterschied bei diesen Zahnbürsten wohl lediglich in der Farbe bestand. Ich musste mich also nur zwischen 3 Farben entscheiden. Heute muss ich in stundenlanger Prüfarbeit gefühlt 2 Millionen verschiedenen Zahnbürsten anschauen, von der jede einzelne einen anderen USP verspricht: Rundbürste, Schwingkopf, Überschall, lange Borsten, kurzer Kopf, usw. Irgendwo in den unendlichen Weiten des Zahnbürstenregals soll ich dann die Zahnbürste finden, die für mich, für meine Bedürfnisse optimal ausgestattet ist.
Genauso stehe ich jetzt vor dem Regal des Lebens, um aus den Millionen Möglichkeiten das Leben zu finden, welches optimal zu mir passt.
Doch genauso, wie jede Zahnbürste trotz ihrer wahnsinnigen Ausstattung nur einen simplen Zweck erfüllt, nämlich die Zähne einigermaßen gut zu reinigen, soll das Leben, das ich wähle, auch nur einen simplen Sinn haben: mich einigermaßen glücklich zu machen. Und ich stehe vor dem Regal und frage mich, brauche ich Schwingkopf, Rotationen oder farbige Borsten in meinem Leben? Wie viele Special Features muss mein Leben haben, damit es ein gutes Leben ist?
Zuviel Auswahl verstärkt das Gefühl, immer irgendetwas zu verpassen. Also muss ich pragmatisch vorgehen und beim Zugreifen ausblenden, dass ich mich gerade gegen tausende von anderen Lebens-Möglichkeiten entscheide. Es reicht doch erstmal, dass mein Leben einfach eine schöne Farbe hat.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Sinnsuche IV“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s