Der Schnupfen

Hat ein Schnupfen dich im Griff,
die Nase tut nicht einen Pfiff,
der Kopf dröhnt dämmrungsschwer: Infekt!
Dann lag’s wohl diesmal nicht am Sekt.

Du denkst: „Nimm Aspirin, wie immer“,
schleppst dich sogleich ins Badezimmer
zum Pillenschrank mit all den Sachen,
die Kranke schnell lebendig machen.

Dort find’st du Pumpspray, Brause-, Filmtabletten
mit namensfremden Etiketten,
ein Cremchen gegen Rheumaschmerz
und da schau an, auch was für’s Herz.

Doch das, wonach der Kopf sich sehnt,
ist hier wohl nirgendwo erwähnt.
Und als der dritte Hustensaft
dich höhnisch angrinst denkst du nur:
Was wär es einfacher gewesen
mit einem Husten zu genesen.“

Ein Gedanke zu „Der Schnupfen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s